Fernsehreparaturen, Satellitenantennen, Kabelanschluss, Elektronik Shop, elektronische Bauteile, Ersatzteile, Zubehör.

tv schmitt elektronics

Tätigkeitsbereich:  85764 Oberschleissheim,        85716 Unterschleissheim, München Nord         Tel: 089-3108263

Reparaturen Ersatzteile Sat Anlagen Kabelanschluss Kontakt Impressum Terrestrisches  

 

 

Home
Reparaturen
Ersatzteile
Sat Anlagen
Kabelanschluss
Kontakt
Impressum
Terrestrisches

Kabelanschluss

 

Der Kabelanschluss bringt normalerweise beste Bild und Tonqualität und kann mit allen handelsüblichen Rundfunk und Fernsehgeräten empfangen werden.

Sie brauchen keine Antenne auf dem Hausdach und brauchen keine komplizierte Antennenanlage betreiben.

Auch benötigen Sie keine Satellitenreceiver, keine aufwendige Sternverkabelung und sie können mit einfachen Verteilern mehrere Geräte anschließen.

Wollen sie jedoch jedoch über Kabel digitale Programme empfangen ist eine sogenannte Set-Top- Box erforderlich.

Neue Flachbildfernseher besitzen meist einen digitalen Kabeltuner bzw Triple Tuner. (Kabel,Terrestrisch, SAT) dann wird die Box nicht benötig.

Module für den Empfang privater HD Sender stellt ihnen ihr Kabelanbieter zur Verfügung. (Ci+Modul und Smartcard)

Im Münchner Raum werden schon ca.60 freie digitale Programme gesendet.

Möchten sie z.B. Premiere empfangen ist ein Kabelreceiver mit dem Zusatz „premieretauglich“ erforderlich. Zum Entschlüsseln von zahlungspflichtigen oder ausländischen Programmen ist ein Receiver mit Kartenslot (und einem CI Modul) erforderlich. Also vorher informieren was zum Entschlüsseln des gewünschten Programms für ein CI Modul und für eine Karte erforderlich ist.

 Abbildung: DVB-C  Receiver, für Kabelfernsehen achten sie auf den Aufdruck “DVB-C”, C wie Cable.

Beim digitalem Empfang ist es besonders wichtig dass die interne Hausverkabelung für das digitale Signal geeignet ist.

Der Verstärker, die Antennen Steckdosen, die Verteiler und Kabel müssen auf alle Fälle für das digitale Signal geeignet sein.

Achten sie vor allem beim Kauf von Anschlusskabeln auf den Aufdruck „doppelt geschirmt“. Ist das normale Fernsehbild (analog) schon mit Schnee bzw. Gries behaftet ist ein Digitalempfang nicht möglich. Das Bild verhakt sich, würfelt oder friert sich ein, der Ton zischt und kracht.

Beim Auftreten von Problemen kann der Fachmann mit seinem Antennenmessgerät den Pegel messen und Fehler in der Anlage ausfindig machen.

Programmangebot und

Information zum Kabelanschluss: http://www.kabelanschluss.com/                    http://www.superkabel.de

 

Bevor Sie sich also direkt an unseren Service wenden, prüfen Sie bitte folgendes:

  1. Ist das Gerät richtig angeschlossen? An Strom, an die TV-Anschlussdose?
  2. Steckt das TV-Anschlusskabel richtig in der Kabeldose, ist evtl. die Kabeldose defekt?
  3. Bekommt der Hausverstärker seinen Strom? (220V)
  4. Bei Bild- und Tonausfällen: Ist das Gerät (Fernseher oder Videorekorder) in Ordnung? Werden momentan Tiefbauarbeiten in Ihrer Strasse durchgeführt?
  5. Betreiben Sie auch ein Radiogerät an unserem Kabelnetz? Liegen an diesem auch Beeinträchtigungen vor?
  6. Hat Ihr Nachbar Kabelanschluss?
    Prüfen Sie, ob dieser die gleichen Störungen hat. Wenn ja, melden Sie die Störung gleich hier oder per Telefon.

zur online Störungsmeldung

Was kann aber die Ursache für andere Defekte sein? Voraussetzung ist: Das Fernsehgerät ist in Ordnung!

Störung wie z.B. Schnee oder auch Gries im Bild (nachfolgend "Rauschen" genannt):

Zunächst muss einmal behauptet werden dass die Kabelgesellschaften  im Regelfall ein einwandfreies Signal am Übergabepunkt (Hausanschluss) mit einem Mindestpegel von 65 dbuV und einem dementsprechendem Nutzsignal-Störsignalabstand liefern. Das heißt dass bei analogen Fernsehsendern wenn man das Bild im Abstand von einem Meter betrachtet ganz leichtes Rauschen besonders in grauen Bildpartien auftreten kann. Diese Betrachtung gilt für Studioaufnahmen denn ein alter oder schlechter Film kann das Rauschen entsprechend erhöhen. Ein Fernsehgerät mit 100Hz Technik bügelt solche Fehler normalerweise aus. Ob der Wert am Übergabepunkt der Norm entspricht kann leider nur mit einem  entsprechendem Antennenmessgerät ermittelt werden. An einem Übergabepunkt der lediglich den Mindestpegel liefert können maximal 2 Fernsehgeräte mit einem 2 fach Verteiler (4dB), 2 Einzelanlagendosen (4dB), bzw. Stichdosen und in etwa 15m Koaxialkabel (2dB) angeschlossen werden. Weitere Teilnehmer benötigen auf alle Fälle einen Verstärker der der jeweiligen Situation angepasst werden muss. Das gleiche gilt auch für Wohnungen in denen mehrere Fernsehgeräte angeschlossen werden sollen. Wenn der Pegel an der Wohnungsdose um die 60dB liegt können mit einem T-Stück gerade mal 2 Geräte störungsfrei betrieben werden. Als Faustregel im analogen Bereich gilt: Bildeindruck bei einem Pegel von 40dB: Starkes Rauschen, 46dB: schwaches Rauschen, 50 dB leichtes Rauschen, über 54dB: Rauschen nicht mehr sichtbar.

Beim digitalen Fernsehen und schwachem Signal fängt das Bild an zu klötzeln  und fällt auch ganz aus bis zur Anzeige:" Kein Signal".

Rauschen kann auch auftreten bei verschiedenen Defekten:

Kabel (auch Anschlusskabel) hat zu hohe Dämpfung wegen Alterung, oder Unterbrechung, oder Kurzschluss.

Antennendose ist defekt oder falsch angeschlossen  (Eingang / Ausgang vertauscht). Oder ein Schlingel hat eine falsche nicht passende Antennendose eingebaut. Fehlt der Abschlusswiderstand am Ende der Stammleitung können verschiedene Programme unterschiedliche Qualität aufweisen.

Der Verstärker ist defekt, zu schwach oder auch zu stark, oder gehört neu eingepegelt. Ein übersteuerter Verstärker kann auch sichtbares Rauschen meist auch gefolgt mit diagonalen Streifen oder Gitternetz (Moiree) verursachen. Noch eine Möglichkeit: Der Verstärker ist gar nicht kabeltauglich. Bezeichnung muss sein: Hausanschlussverstärker 47-862 MHZ

Verteiler , Abzweiger, Verbinder sind defekt, falsch oder schlampig angeschlossen

Störung: Streifen, Schlieren, schlechte Konturen. 

Streifen auf allen oder vereinzelten Programmen meist diagonal verlaufend werden meist von schlecht geschirmten Kabeln oder übersteuerten Verstärkern verursacht. Als erstes sollten die Anschlußkabel überprüft werden. Die Anschlusskabel müssen den Aufdruck doppelt geschirmt tragen. Die Leitungen des Hausnetzes müssen auch doppelt geschirmt sein und ein Schirmmass von gleich oder grösser 90db aufweisen. Das gleiche gilt für die Verteiler Abzweiger, Verbinder und Verstärker. Auch alte Steckdosen in Plastikausführung haben in modernen Leitungsnetzen nichts mehr zu suchen. Ist auf die Tv Dose ein Verteiler aufgesteckt (T-Stück) bitte nur eines in Vollmetall Ausführung und Entkopplung >22 db verwenden. Fernsehgeräte in 100 HZ flimmerfrei Technik können sich vereinzelt selbst stören. In diesem Fall ein Anschlusskabel mit Ferritkernen verwenden. Die Bezeichnung lautet Absorber Anschlusskabel 75 Ohm. Dieses Anschlusskabel wird vom Fernsehgerät zur Antennensteckdose oder dem nächstfolgendem Gerät: Videorecorder, DVD-Recorder oder D-Box gesteckt.

 Verwaschenes Bild oder schlechte Konturen kommen meistens dann vor wenn die Stammleitung nicht mit einem 75 Ohm- Widerstand abgeschlossen ist, der Widerstand defekt ist oder das Schimungs-Geflecht des Koaxialkabels nicht richtig oder gar nicht angeschlossen worden ist.

Warum wird auf einmal darauf bestanden stärker abgeschirmte Bauteile in Kabelnetzen zu verwenden?

Besonders in den letzten Jahren hat sich die Anzahl der elektrischen Geräte stark erhöht. Schnurlos-Telefone (DECT) Geräte, Handys, Funkgeräte, Computernetzwerke, Wireless Lan, terrestrische Sender DVB-T, Satellitenanlagen und Handytürme um nur mal einige zu nennen. Von diesen Geräten muss das Kabelfernsehen abgeschirmt werden, auch sollte vom Signal des Kabelfernsehens nichts nach außen dringen um eventuell andere Geräte zu stören. So kann es z.B. geschehen daß bei schlecht geschirmten Leitungsnetz im Raum München der DVB-T Sender vom Sendeturm München oder Wendelstein (auf Kanal 10) den Kinderkanal der im Kabel ebenfalls auf Kanal 10 liegt zum Rauschen bringt. Abhilfe: eben wie erwähnt die gut geschirmten Bauteile verwenden.

Material für Kabelanschluss: Verstärker, Verteiler 4 fach, Antennendose, BK-Kabel 90db Schirmmass,  Anschlusskabel 100HZ.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Streifen durch Übersteuerung des Verstärkers                               Rauschen wegen schwachem Signal (40db)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Streifen durch Übersteuerung des Verstärkers                               Rauschen wegen schwachem Signal (40db)