Fernsehreparaturen, Satellitenantennen, Kabelanschluss, Elektronik Shop, elektronische Bauteile, Ersatzteile, Zubehör.

tv schmitt elektronics

Tätigkeitsbereich:  85764 Oberschleissheim,        85716 Unterschleissheim, München Nord         Tel: 089-3108263

Reparaturen Ersatzteile Sat Anlagen Kabelanschluss Kontakt Impressum Terrestrisches  

 

 

Home
Reparaturen
Ersatzteile
Sat Anlagen
Kabelanschluss
Kontakt
Impressum
Terrestrisches

 

Fernsehempfang  von terrestrischen Sendern.

Digitales terrestrisches Fernsehen in München ab Mai 2005.

 

Ab Ende Mai 2005 wurden über den Fernsehturm München die Programme digital ausgestrahlt.

Von der Umstellung direkt betroffen sind nur die Teilnehmer die zur Zeit über eine Dachantenne oder Zimmerantenne empfangen.

Bei Teilnehmern die über einen Kabelanschluss oder eine Satellitenanlage empfangen ändert sich dadurch nichts.

Es sei denn die Teilnehmer wollen sich ev. aus Kostengründen von ihrer bisherigen Anlage trennen und eine eigene terrestrische Empfangsanlage betreiben. D.h. wenn es sich um den Anschluss von mehreren Geräten handelt, wieder Mast auf das Dach und Antennen (2Stück insg.) für Fernsehen und Rundfunk montieren.

 

 

 

 

 

 

                Zimmerantenne                        Aussenantenne VHF-UHF                Stabantenne

Der Empfang mit einer Stummelantenne ist nur im Nahbereich des Senders möglich, d.h. der Sender muss vom Standort des Empfängers sichtbar sein.

Anbei sei noch bemerkt, dass zum Empfang der terrestrischen Signale für jedes Fernseh oder Videogerät oder auch DVD-Recorder ein terrestrischer Digitalreceiver benötigt wird. Die jetzigen Kabel oder Sat-Receiver sind dazu nicht geeignet. Auch können Premiere oder sonstige Pay TV Programme noch nicht empfangen werden.

Ebenso ist nicht geplant  Sendungen in HDTV Qualität zu übertragen. (Fernsehbild mit erhöhter Auflösung, HD Ready Qualität).

Technisch unbegabte Menschen können mit der Bedienung eines Digitalreceivers oder Doppelreceivers erhöhte Schwierigkeiten  bekommen. (Zwei Fernbedienungen und Fernsehgerät auf AV Kanal schalten). Oder über Menueführung Programm auswählen und bestätigen sowie Menueliste wieder ausblenden. 

Personen die ausländische Programme empfangen wollen sind nach wie vor auf ihre Schüssel oder das  Kabelfernsehen angewiesen.

Erfahrungen nach fast einem Jahr terrestrischem  Fernsehen:

Wenn das terrestrische Fernsehen nicht so funktioniert  wie es sollte!

Tonkrachen und Zischen, Bild bleibt hängen, würfelt, Box hängt sich komplett auf. Manche Sender funktionieren, manche setzen aus, (haken und würfeln), oder einige sind überhaupt nicht zu empfangen.

Im Norden Münchens ist trotz der Sendernähe von nur 10km der Empfang mit einer Stabantenne (egal ob mit oder ohne eingebautem Verstärker) teilweise nicht möglich. Es müssen verschiedene Antennen ausprobiert werden. Auch ist der Empfang stark vom jeweiligen Standort der Antenne abhängig. Z.B. steht die Antenne auf dem Fernsehgerät setzt das Programm 1 (K10) aus. Stellt man sie jedoch auf den Wohnzimmerschrank läuft das Programm nun einwandfrei jedoch andere Programme setzen aus. Ganz schlimm in Wohnungen die keine Aussicht in Richtung Sender (Senderrichtung haben). In solchen Fällen ist  eine Fensterantenne oder noch besser eine Dachantenne erforderlich. Beim Anschluß an die Dachantennen sei bemerkt dass auch eine K8 Antenne (Österreich 1) die auf den Sender Salzburg ausgerichtet ist unliebsame Signale vom Sender Wendelstein mit empfangen kann. Das kann den Empfang gleichfalls ins stottern bringen. Also auf den Sender Ö 1 verzichten und die geliebte Österreich- Antenne abtrennen.

Manchmal ist es auch sinnvoll einen anderen Receiver auszuprobieren. In unserer Region hat sich bis jetzt der Technisat DVB-T Receiver am besten bewährt. Das heißt aber nicht dass das immer der Fall sein muß. Ganz schlecht für den Empfang ist es wenn das Gebäude von hohen Bäumen umgeben ist oder gar im Wald liegt. Auch schlecht für den Empfang kann es sein wenn die Empfangsstelle von hohen Häusern umgeben ist. Die Ursache für solche Ausfälle liegt darin dass das Nutzsignal von verschiedenen Störsignalen (Echos) oder vom Analogfernsehen her  bekannte Geister oder Schatten gestört wird. Treten solche Störungen in erhöhtem Maße auf ist die Fehlerkorrektur  des Receivers überfordert. Das Bild wird zerhackt, es stottert, friert ein, der Ton kracht und zischt oder der Receiver hängt sich total auf und kann nur noch durch Ziehen des Netzsteckers wieder neu gestartet werden. Bei einigen Kunden blieb nach langen Mühen und viel Ärger nur noch übrig eine Sat Antenne aufzubauen oder den bereits abgemeldeten Kabelanschluss wieder zu aktivieren.

Also was tun wenn es nicht funktioniert.

1. Wenn möglich schon beim Kauf darauf achten einen guten Receiver zu erwerben.

2, Eine Antenne mit Verstärker wird empfohlen.

3. Beim Aufstellen darauf achten dass wenn eine Verstärkerantenne angeschlossen ist im Menue des Receivers der Schalter Antennenspannung "EIN" aktiviert ist.

4. Die Antenne in eine günstige Position bringen. Wenn es auf dem Fernsehgerät nicht funktioniert, das Kabel mit einem normalem Antennenkabel verlängern und die Antenne auf eine andere Position stellen.

5. Immer noch schlechter Empfang! Antenne auf den Balkon stellen und dort ausprobieren.

6. Geht immer noch nicht: Dachantenne erforderlich!

7. Alle Stricke reissen: Ein Antennenspezialist muss her und mit einem entsprechendem DVB-T Messgerät die Empfangslage prüfen.

Probleme beim DVB-T Empfang PDF

    

DVB-T Dachantenne K5-12 / K 21-68  vertikale Polarisierung.

PDF DATEI:  FAQ`s    PROGRAMME UND EMPFANGSGEBIETE